INSIGHT

Aktuelle Trends im Private Banking

Das weltweit verwaltete Vermögen im Private Banking nimmt zu – und der Wettbewerb zwischen den Anbietern hat sich massiv intensiviert. EARLY BRANDS hat die aktuellen Trends und Wettbewerbstreiber im Marktsegment Private Banking identifiziert. Gerade deutsche Banken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken sind im internationalen Vergleich gut durch die Finanzkrise gesteuert und konzentrieren sich nun verstärkt auf das Marktsegment Private Banking.

Ein Treiber des zunehmenden Wettbewerbsdrucks sind die attraktiven Gewinnmargen bei der Betreuung der Kunden mit liquidem Vermögen zwischen 100.000 € und 1.000.000 €. Zudem steigt die Nachfrage nach individueller Beratung seitens der Kunden. Der Sicherheitswunsch vermögender Kunden hat sich im Zuge der Finanzkrise weiter gesteigert. Gleichwohl haben auch die Anforderungen an Produkt- und Gebührentransparenz sowie die Leistungsorientierung der Private Banking Kunden generell stark zugenommen. Analysen des Private Banking Segments zeigen, dass die Wechselbereitschaft der Kunden daher tendenziell zugenommen hat. Dies eröffnet attraktive Chancen für die Neukundengewinnung stellt gleichzeitig aber auch besondere Anforderungen an das Bestandskundenmanagement sowie die Weiterentwicklung der Produkt- und Sortimentsstrategie.Eine weitere Herausforderung ist die Ausrichtung auf die attraktivsten Wachstumssegmente. So werden Affluent-Kunden bei der Neukundengewinnung beispielsweise vielfach vernachlässigt. Dabei verspricht gerade diese Zielgruppe mit ihrem noch relativ geringen HH Nettoeinkommen von ca. 6000€/Monat und investierbaren Vermögen von ca. 250.000€ ein sehr hohes Entwicklungspotenzial der Erträge und eine lange Betreuungsdauer. Zudem sind die relativ geringen Akquisitionskosten im Vergleich zur klassischen Private Banking Zielgruppe mit signifikant höheren Vermögen und intensiverer Kunden-Berater-Beziehung ein Vorteil bei der Neukundengewinnung.

Die aufgezeigten Markttrends lassen erkennen, dass im Private Banking erhöhter Handlungsbedarf besteht, sowohl die Neukundengewinnung als auch das Bestandskundenmanagement und die Produktsortimente auf die veränderten Markt- und Kundenanforderungen auszurichten.

EARLY BRANDS INSIGHT Ausgabe zum Download (pdf)