Trends im Handel 2014

Der aktuelle Fokus des Handels liegt in dem bereits seit einigen Wochen laufenden Weihnachtsgeschäft. Laut einer Studie der GfK-Konsumforscher werden die Deutschen in diesem Jahr durchschnittlich zwei Prozent mehr, also 288 Euro für Geschenkartikel ausgeben. Der Gesamtumsatz im Weihnachtsgeschäft wird sich auf ca. 80 Milliarden Euro belaufen. Die Umsatzprognosen für das Jahr 2013 belaufen sich auf 432,1 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Umsätze im Handel um ein Prozent gestiegen. Dabei wird der E-Commerce Anteil weiter steigen (siehe Abb.1). Damit der Handel auch 2014 vom positiven Konsumklima in Form von steigenden Ums...mehr

()

Market Leadership: Wie verändert die Digitalisierung der Märkte die Anforderungen an erfolgreiche Führung in Marketing und Vertrieb?

In vielen Märkten zeigt sich ein verändertes Mediennutzungsverhalten der Kunden und Verbraucher hin zu mehr digitalen Medien und Inhalten. Hierdurch haben sich die Anforderungen an die Planung und Ausgestaltung der Vermarktungsaktivitäten bereits stark verändert. Beispiele hierfür sind die zunehmende Einbindung mobiler Endgeräte, der Trend zu Performance Marketing oder die steigende Bedeutung von digitalen CRM Aktivitäten. In diesem Kontext stellt sich jedoch auch die Frage: Wie beeinflusst die Entwicklung hin zur Digitalisierung der Märkte die Anforderungen an erfolgreiche Führung in Marketing und Vertrieb? Die aktuellen Erfahrun...mehr

()

Retail Trends 2013: Welche Trends werden im Einzelhandel 2013 stark an Dynamik gewinnen?

Für Entscheider im Handel stellt sich aktuell die Frage: Welche Kunden- und Technologietrends werden 2013 an Dynamik gewinnen? Wie können diese Entwicklungen gezielt genutzt werden, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern? EARLY BRANDS hat die aktuellen Markt- und Technologietrends im Einzelhandel auf Basis von Marktrecherchen und eigenen Trendstudien analysiert. Dabei zeigt sich, dass 2013 fünf zentrale Trends stark an Bedeutung für den Erfolg im Einzelhandel gewinnen: 1. Verzahnung von CRM Daten mit mobile und online Aktivitäten Die weiter steigende Marktpenetration und Nutzungsintensität von Internet und mobilen Endger...mehr

()

Management digitaler Vermarktungsaktivitäten

Digitale Vermarktungsaktivitäten sind heute bereits in vielen Unternehmen Teil der Vermarktung. Die Nutzung elektronischer Medien (Online, Mobile und Social Media) durch die Kunden hat in vielen Märkten ein hohes Niveau erreicht und ist weiter steigend. Für Entscheider in Marketing, Vertrieb und Service stellt sich daher die entscheidende Frage: Wie kann die Potenzialausschöpfung und Ergebniswirksamkeit digitaler Vermarktungsaktivitäten in der Praxis sichergestellt werden? EARLY BRANDS hat mittels Analyse von Best Practices und Praxisprojekten eine markt- und kundenorientierte Vorgehensweise mit konkreten Erfolgsschritten entwickelt, ...mehr

()

Brand Performance Scorecard (BPS): Wie lässt sich die Markenleistung in der Praxis messen, steuern und maximieren?

Gerade bei hohem Wettbewerbsdruck und steigenden Anforderungen an die Leistungsfähigkeit von Marketing-programmen stellt sich aktuell die Frage: Wie kann die Markenleistung in der Praxis effektiv gesteuert und kontinuierlich gesteigert werden? Mit der Brand Performance Scorecard stellt EARLY BRANDS ein integriertes und praxisrelevantes Instrument zur Messung, Steuerung und Maximierung der Markenleistung bereit. Hierzu wurden die Erkenntnisse aus Praxisprojekten mit führenden Markenunternehmen ausgewertet. Die auf dieser Basis entwickelte Vorgehensweise ermöglicht, die Markenleistung entlang der gesamten Marken-Wertschöpfungskette (Inpu...mehr

()

Marketing Performance Management: Wie lässt sich eine effektive Steuerung der Marketingleistung in der Praxis realisieren?

Die Anforderungen des Top-Managements an die Performance im Marketing sind in den letzten drei Jahren deutlich gestiegen. Gleichzeitig stellt sich Entscheidern im Marketing bei beschleunigtem Wettbewerb und steigender Marktkomplexität die Frage, wie sich die Leistung und Effizienz von Marketingprogrammen in der Praxis effektiv messen und steuern lassen. Die Realisierung eines praxisorientierten Marketing Performance Managements ist daher entscheidend für den Erfolg im Markt und die erfolgreiche Ergebniskommunikation nach innen. Erfolg bei der Etablierung von Marketing Performance Management wird in der Literatur vielfach auf die richtige A...mehr

()

Customer Journey Analysen: Welchen Beitrag leisten Customer Journey Analysen zur Absatzsteigerung in Online Kanälen?

Aufgrund der stark steigenden Relevanz von Onlinekanälen für das Marketing sowie den Vertrieb von Produkten und Services stellt sich die Frage, mit welchen Instrumenten Kaufentscheidungsprozesse online gemessen und gesteuert werden können. Customer Journey Analysen bieten hierfür wichtige Anknüpfungspunkte. EARLY BRANDS hat die aktuellen Trends und Möglichkeiten für den Einsatz von Online Customer Journeys analysiert. Customer Journey Analysen ermöglichen das Abbilden des Online Kaufent-scheidungsprozesses. Sie basieren auf dem Tracking der verschiedenen Kontaktrouten von Usern bzw. Kunden. Voraussetzung hierfür ist der Einsatz vo...mehr

()

Lead Customer Innovation in Business-to-Business Märkten: Wie sich Kunden effektiv in den Innovationsprozess einbinden lassen

Kundenorientierung ist besonders entscheidend für den Innovationserfolg jedes B2B Unternehmens. Doch wie können bei Ideengenerierung und der konzeptionellen Entwicklung neuer Produkt und Services Kunden systematisch miteinbezogen werden? Bereits heute nutzen viele Business-to-Business Unternehmen qualitative und quantitative Konzepttests zur Validierung ihrer Produkt- und Serviceinnovationen vor der Markteinführung. Gleichwohl stellt sich bei realen Flopraten von mehr als 70% jedoch die Frage: Wie kann von der Ideengenerierung bis zur Markteinführung eine kontinuierlich hohe Kundenorientierung sichergestellt werden – und die Erfolgsw...mehr

()

Employer Branding: Erfolgsfaktoren bei der Entwicklung der Unternehmensmarke zur Arbeitgebermarke

Der Wettbewerb erfolgreicher Unternehmen um die besten Talente ist ein oft unterschätzter Faktor für den Gesamterfolg des Unternehmens. Doch wie kann man die interessantesten Arbeitnehmer erreichen und vor dem Wettbewerb ansprechen? Ein Schlüssel hierzu ist Employer Branding – das Verständnis der Unternehmensmarke als Arbeitgebermarke. Die Idee der Arbeitgebermarke entstand bereits in den 1990er Jahren und wird durch den zunehmenden Mangel an qualifizierten Fach- und Führungskräften weiter an Bedeutung gewinnen. Das Prinzip ist einfach: So wie sich Verbraucher für Markenprodukte und –Services nur mit einer differenzieren...mehr

()

Neuromarketing Tools zur Validierung und Erfolgsmessung von Innovationen – Potenziale und Grenzen des Einsatzes

Die Überprüfung der Kundenakzeptanz von neuen Produkten und Services vor der Markteinführung ist entscheidend, um den Markterfolg zu maximieren. Dort wo herkömmliche Marktforschungsmethoden an ihre Grenzen stoßen, versprechen Testverfahren des Neuromarketings zusätzliche Ansatzpunkte zur Optimierung von Innovationskonzepten. Doch wo liegt in der Praxis der genaue Mehrwert des Neuromarketings und was sind die Limitationen? Neuromarketing bezeichnet den Einsatz von Verfahren der Hirnforschung, um Kaufentscheidungen zu entschlüsseln. Die aktuell am häufigsten genutzten Methoden sind die funktionelle Magnetresonaztomographie (...mehr

()