Mobile Kanäle in der B2B Vermarktung: Zukunftsrelevanz in Marketing, Vertrieb und Service

Zusammenfassung der Studie Der Mobile Business Lifestyle verändert den Geschäftsalltag und verstärkt die Nachfrage nach mobilen Angeboten – Was sind die Implikationen für die B2B Vermarktung 2014+? Mobile, ein derzeit omnipräsenter Begriff der bereits sehr stark in der Endkunden-Vermarktung Anwendung findet, beeinflusst zunehmend die aktuellen Trends und Entwicklungen der B2B (Business-to-Business) Marktbearbeitung: Geschäftskunden übertragen immer mehr ihr privates Mediennutzungsverhalten in den Berufsalltag und verlangen auch hier bequem verfügbare Inhalte und Services. Sie schätzen schnelle und direkte mobile Kommunika...mehr

()

B2C Sharing als Geschäftsmodell – Was sind die Erfolgsfaktoren in der Vermarktung?

B2C (Business-to-Consumer) Sharing Angebote verzeichnen aktuell einen starken Zuwachs. Bestes Beispiel ist der Sektor Car Sharing mit einem aktuellen Umsatzwachstum von 20-25% in 2012, Tendenz stark steigend. Beim B2C Sharing werden Produkte Nutzern situativ gegen Entgelt bereitgestellt nach dem Motto der Shareconomy „Nutzen statt Besitzen“. Die Nutzungsdauer ist flexibel entsprechend des individuellen Bedarfs und mehrere Kunden nutzen ein und dasselbe Produkte nacheinander. Aufgrund der Wachstumsdynamik von B2C Sharing Angeboten stellt sich für Entscheider in Marketing und Vertrieb entsprechend aktuell die Frage: Was sind die Erfolgsfak...mehr

()

B2B Marketing und Sales: Wie können Mobile Kanäle die Vermarktungsleistung steigern?

Laut dem Branchenverband Bitkom nutzen heute mehr als 68% der Entscheider in B2B Märkten mobile Endgeräte (Smartphone, Tablet PC) in ihrem Geschäft. Daher stellt sich für Vermarkter von B2B Produkten und Services aktuell die Frage: Wie lassen sich Mobile Kanäle in der B2B Kundenkommunikation nutzen, um die Vermarktungsleistung zu steigern? Early Brands hat die zentralen Optionen zur Mobile Einbindung in die B2B Vermarktung auf Basis von Praxisprojekten und Marktstudien herausgearbeitet: 1. Mobiler Servicedialog Mobile Kanäle können einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, den Servicedialog mit dem B2B Kunden zu individualis...mehr

()

Digitales Couponing: Wie lässt sich die Erfolgswirksamkeit sicherstellen ?

Durch die Verfügbarkeit digitaler Dialogkanäle (online, mobile, social), stark veränderter Medienpräferenzen der Kunden und Effizienzvorteilen gegenüber Paper-basierten Coupons, hat der Einsatz von digitalen Coupons stark zugenommen. Gleichzeitig sind die Conversion Raten digitaler Coupons aufgrund der von den Kunden wahrgenommen Informationsflut stark rückläufig.   Für Entscheider in Marketing und Vertrieb stellt sich daher aktuell die Frage: Wie Lässt sich die Erfolgswirksamkeit von digitalem Couponing-Aktivitäten in B2C Märkten sicherstellen? EARLY BRANDS hat die entscheidenden Erfolgsfaktoren von digitalem Cou...mehr

()

Mobile Payment im Handel: Erfolgsfaktoren bei der Einbindung in Angebote und CRM

Der Markt für Mobile Payment ist aus Perspektive des Handels attraktiv. Bereits für 2016 wird ein weltweites Zahlungsvolumen von 450 Milliarden € erwartet, das über Mobiltelefone umgesetzt wird. Dies entspricht einem jährlichen Wachstum vom 2012-2016 von mehr als 40%. Vor der Planung und Realisierung im Handel sollte daher die Frage stehen: Wie können mobile Zahlungslösungen so in die Angebote und CRM Programme eingebunden werden, dass ein hoher Nutzen für Kunden und Handel entsteht? EARLY BRANDS hat hierzu nationale und internationale Mobile Payment Angebote im Handel analysiert. Dabei zeigt sich: Bei der Einbindung von Mobile Pa...mehr

()

Corporate Social Networks – Was sind die Einsatzbereiche und der Praxisnutzen im Kontext von Marketing und Innovation?

Corporate Social Networks (CSN) sind IT-basierte Wissensmanagementsysteme für Unternehmen. Aufgrund steigender Komplexität in Marketing und Innovation stellt sich gerade in diesen Bereichen aktuell die Frage: Was sind relevante Einsatzbereiche von Corporate Social Networks und welchen Beitrag leisten sie in der Praxis? EARLY BRANDS hat die Einsatzmöglichkeiten von CSNs in Marketing und Innovation analysiert. Dabei zeigt sich: Es gibt fünf zentrale Einsatzbereiche mit spezifischem Praxisnutzen für die Mitarbeiter und das Unternehmen. Der erste Einsatzbereich von CSNs im Marketing ist die Steuerung von Media- und Kreativagenturen. Da...mehr

()

Telekommunikationssektor: Erfolgsstrategien zur Monetarisierung von Location Based Services

Location Based Services (LBS) sind mobile Datendienste, die dem User auf Basis von Positionsdaten selektive Informationen und ortsbezogenen Services bieten. Aufgrund der stark gestiegenen Anzahl von Smart Phone User und weiterer mobiler Endgeräte (z.B. Tablet PCs) hat die Marktrelevanz von Location Based Services stark zugenommen. In Deutschland nutzt bereits jeder User Applikationen in denen Location Based Services eingebunden sind. Daher stellt sich aktuell für Telekommunikationsunternehmen die Frage: Wie lassen sich Geschäftsmodelle mit Location Based Services in der Praxis erfolgreich monetarisieren? EARLY BRANDS hat hierzu LBS-basi...mehr

()

Online Affiliate Marketing: Praxisnutzen und Anforderungen in der B2B Vermarktung

Bei steigendem Wettbewerb in klassischen Vertriebskanälen stellt sich für Entscheider in Business-to-Business Märkten die Frage: Wie können Neukundenpotenziale zeitnah vor dem Wettbewerb erschlossen werden? Im B2C Marketing hat sich in den letzten drei Jahren Online Affiliate Marketing als ein potenzialstarkes Vertriebsinstrument etabliert. Es stellt sich daher die aktuelle Frage: Welchen Praxisnutzen bietet Affiliate Marketing in der Vermarktung von B2B Produkten und Services? Beim Affiliate Marketing stellt ein Websitebetreiber (Publisher) einem Verkäufer (Advertiser) Vermarktungsflächen auf seiner Internetpräsenz zur Verfügun...mehr

()

F-Commerce: Erfolgsfaktoren zur Nutzung von Facebook als Online-Vertriebskanal

Facebook ist ein Massenphänomen. Mit mehr als 845 Mio. Usern und daraus resultierenden 100 Mrd. Verknüpfungen ist Facebook neben Google das wohl reichweitenstärkste Online-Medium der Welt. Daher ist es ein potenzieller Absatzkanal, den es nicht zu unterschätzen gilt.   EARLY BRANDS hat die Erfolgsfaktoren der Nutzung von Facebook als Vertriebskanal (F-Commerce) analysiert. Dabei zeigt sich: Erfolgreiche Unternehmen berücksichtigen insbesondere fünf Erfolgsfaktoren bei der Planung und Realisierung des Vertriebs über Facebook. Ein erster zentraler Erfolgsfaktor ist der Facebook-spezifische Vertriebsdialog. Facebook User haben ein hohe...mehr

()

Welchen Nutzen bieten QR-Codes im Mobile Marketing & Sales Mix?

Die Anzahl der Kunden mit mobilen Endgeräten, wie Smartphones und Tablet-PCs, hat bereits ein hohes Niveau erreicht und wird weiter massiv steigen. Dies erfordert zur Sicherstellung des Markterfolgs die vermehrte Einsetzung von mobilen Marketing- und Salesinstrumenten. Ein innovatives und dabei nicht zu unterschätzendes Instrument sind QR-Codes. Doch welchen Nutzwert bieten QR-Codes im Mobile Marketing & Sales Mix? QR-Codes (Quick Response Codes) sind Abbildungen in Form von Pixelquadraten, die sich mit mobilen Endgeräten über kostenlose Apps sekundenschnell lesen und ihre Information entziffern lassen (z.B. Informationen über Pro...mehr

()

Ausrichtung auf Mobile Lifestyle Kunden als Wettbewerbsfaktor im stationären Einzelhandel

Mobile Lifestyle ist mehr als ein Trend und steht für veränderte Arbeits-, Konsum- und Informationsbedürfnisse. Gerade für den stationären Einzelhandel ergeben sich hieraus neue Chancen und Bedrohungen. Wie kann sich der stationäre Einzelhandel auf die Anforderungen von Mobile Lifestyle Kunden einstellen? Marktanalysen zeigen: Die Berücksichtigung von insbesondere fünf zentralen Themenbereichen ist entscheidend für die erfolgreiche Ausrichtung der Marktbearbeitung auf die Mobile Lifestyle Bedürfnisse der Kunden: Kommunikative Aktivierung, Sortimentsgestaltung, Instore Navigation, Bezahlung und Service. EARLY BRANDS hat hierzu...mehr

()

Kundenorientierte Verknüpfung von online und offline Vermarktungsaktivitäten als Wettbewerbsfaktor im digitalen Zeitalter

Bei stark zunehmender Nutzung des Internets mittels mobiler Endgeräten (Smartphones, Tablet PCs) ist die erfolgreiche Verknüpfung von Online und Offline Vermarktungsaktivitäten entscheidend zur Sicherung von Wettbewerbsfähigkeit und Markterfolg. Daher stellt sich für viele Unternehmen aktuell die Frage: Was sind die Anforderungen an eine erfolgreiche Online-Offline Verknüpfung und was sind Erfolgsbeispiele im Markt? EARLY BRANDS hat nationale und internationale Best Practice Cases zum Thema Online-Offline Verknüpfung analysiert. Die Praxisbeispiele zeigen, wie die Online-Offline Verknüpfung über eine konsequente Ausrichtung an de...mehr

()

EARLY BRANDS Exzellenzstudie Außer-Haus-Markt: Aktuelle Wettbewerbstreiber und zukünftige Erfolgsfaktoren

Aufgrund der aktuellen und zukünftig zunehmenden Wettbewerbsintensität im Außer-Haus-Markt benötigen marktteilnehmende Unternehmen Transparenz über die Herausforderungen und Anforderungen des Marktes zur Sicherung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Aber welche Treiber beeinflussen den Wettbewerb und welche Erfolgsfaktoren haben die höchste Zukunftsrelevanz? EARLY BRANDS AFH Competence Center hat mehr als 580 Entscheider aus der Gastronomie und benachbarten Branchen zu aktuellen und zukünftigen Herausforderungen sowie Anforderungen im Außer-Haus-Markt befragt. Hinsichtlich der Wettbewerbsintensität zeigt die Studie ein eindeutiges Ergebnis...mehr

()

Online Marketing Trends und Entwicklungen 2012

Für viele Markenartikel- und Serviceunternehmen sind Online Marketingaktivitäten bereits ein wichtiger Bestandteil ihrer Vermarktung. Zu Beginn 2012 stellt sich daher die Frage: Welche Online Marketing Trends und Entwicklungen werden in diesem Jahr an Relevanz für die Planung von Vermarktungsaktivitäten gewinnen? EARLY BRANDS hat hierzu die Top Trends und Entwicklungen im Online Marketing identifiziert: 1. Customised Search Engines: Suchmaschinen wie Yahoo und Google werden 2012 die Individualisierung von Web Search stark vorantreiben. Durch individualisierte Suchergebnisse, die sich am Surfverhalten und an Vorlieben orientieren, e...mehr

()

Multi Channel Management im Retail Banking: Wie lassen sich Channelprioritäten potenzialorientiert bestimmen und steuern?

Bei steigender Marktkomplexität und Wettbewerbsintensität ist eine intelligente Steuerung der Marketing- und Vertriebskanäle von entscheidender Bedeutung für den Vermarktungserfolg im Retail Banking. Doch wie lassen sich Channelprioritäten potenzialorientiert bestimmen und steuern? EARLY BRANDS hat die Anforderungen an erfolgreiches Multi Channel Management im Retail Banking analysiert. Bei der Betrachtung nationaler und internationaler Best Practice Cases zeigt sich: Erfolgreiche Retail Banken sind in der Lage insbesondere drei Erfolgsfaktoren zu realisieren: Die Planung auf Basis validierter Vermarktungspotenziale, die Berücksichti...mehr

()

Promotionsteuerung in der Systemgastronomie mittels standortbezogener Daten mobiler Devices – Aktuelle Potenziale und Zukunftsrelevanz

Bei zunehmender Nutzung mobiler Endgeräte mit Internetzugang stellt sich bereits heute die Frage: Wie können Kunden über zielgerichtete Kommunikation genau dann angesprochen werden, wenn sie sich in der Nähe eines für sie relevanten Gastronomieangebots befinden. EARLY BRANDS hat die aktuellen technischen Möglichkeiten und Einsatzbereiche hinsichtlich ihrer Relevanz für die Systemgastronomie analysiert. Die beiden populärsten Möglichkeiten zur Online Lokalisierung von Gastronomieangeboten sind aktuell die Applikationen „Around Me“ und „Foursquare“. Hierüber kann der Nutzer Gastronomieangebote (sog. Point-of-Interests) in sei...mehr

()

Customer Value Scouting: Erfolgreiche Neukundengewinnung im Business-to-Business Marketing und Vertrieb

Erfolgreiche Neukundengewinnung sichert den zukünftigen Markterfolg – doch was ermöglicht  eine effiziente Ausschöpfung der attraktivsten Neukundenpotenziale im Business-to-Business Marketing und Vertrieb? EARLY BRANDS hat nationale und internationale Erfolgsbeispiele für erfolgreiche Neukundengewinnung in Business-to-Business Märkten analysiert. Dabei zeigt sich branchenübergreifend: Erfolgreiche B2B-Unternehmen sind in der Lage drei marktorientierte Problemstellungen in der Praxis effektiv zu lösen: Erstens: Die Identifikation der attraktivsten Märkte und Kunden im Sinne von Wachstum, Wertschöpfung und strategischem Fit mit ...mehr

()

Social Media Strategien: Erfolgsmaximierung durch effektive Einbindung in bestehende Marketing- und Vertriebsprozesse

In Zeiten von Facebook und Twitter stellt sich für viele Unternehmen die Frage, wie sie Social Media Kanäle für das Management von Bestandskunden und bei der Neukundengewinnung erfolgreich nutzen können. Dabei zeigt sich: Nur Unternehmen, die eine effektive Verknüpfung mit bestehenden offline Marketing- und Vertriebskanälen erreichen, haben Erfolg mit Social Media Marketing. Social MediaPlattformen wie Facebook, XING, Twitter und YouTube stellen für Unternehmen einen zusätzlichen Marketing- und Vertriebskanal dar. EARLY BRANDS hat die Social Media Strategien von führenden Markenartikel- und Dienstleistungsunternehmen hinsichtlich ...mehr

()

Trends im Cloud Computing

Cloud Application Services sind die Zukunft der Softwarenutzung: Sie ermöglichen die Überallerhältlichkeit von Daten und Informationen in unserer heutigen vernetzten Welt, orts- und geräteunabhängigen Zugriff über IP-Netze und ein großes Ausmaß an Personalisierung. EARLY BRANDS hat in einer Studie aktuelle Anbieter- und Verbrauchertrends im Cloud Computing identifiziert und analysiert. Der allgemeine Mobile Lifestyle Trend steigert die Nachfrage von Endkunden zur Nutzung von Software Services, die orts- und geräteunabhängigen Zugriff auf Softwareapplikationen und Daten bieten. Aktuell finden sich Cloud Services insbesondere in de...mehr

()

Systemgastronomie: Wertschöpfungsoptimale Sortimentsstrategien

Der intensivierte Wettbewerb führt im aktuell stagnierenden Markt der Systemgastronomie zu einer aggressiven Verdrängung zwischen den Anbietern. Viele Unternehmen konzentrieren sich auf Maßnahmenzur Sicherung der Kundenfrequenz – und vernachlässigen gleichzeitig die Sicherung ihrer Gewinnmargen. EARLY BRANDS hat die Sortimentspolitik im Markt für Systemgastronomie analysiert und festgestellt: Gerade die von einer großen Anzahl der Unternehmen aktuell intensiv eingesetzten taktischen Preisaktionen wie z.B. Couponing verstärken die Margenerosion und können die individuellen Wertschöpfungslücken vielfach nicht schließen. Aus diese...mehr

()

Customer Experience Management in Dienstleistungsunternehmen

  Steigender Wettbewerbsdruck und eine sinkende Kundenbindung können die Wertschöpfung von Unternehmen massiv gefährden, wenn attraktive Kunden an den Wettbewerb verloren werden. Die Lösung dieses Problems liegt in der Stärkung bestehender Kundenbeziehungen – in der effektiven Kundenbindung. EARLY BRANDS hat die Dienstleistungsbranchen Banking, Telekommunikation, Stromund Gas sowie Versicherungen hinsichtlich der Erfolgswirksamkeit und Kosteneffizienz von Kunden-bindungsmaßnahmen analysiert und festgestellt: Maßnahmen zur Kundenbindung sind nur erfolgswirksam, wenn sie konsequent auf die Erzielung relevanter, positiver...mehr

()