INSIGHT

Crowd sourcing – relevance and options for growth and innovation strategies

EARLY BRANDS INSIGHT is available in German language and upon request in English. Please let us know, if you would like to obtain an English version of EARLY BRANDS INSIGHT.

Seit Jeff Howes inspirierendem Artikel  „The Rise of Crowdsourcing” im Wired Magazine ist das Thema Crowdsourcing verstärkt in den Fokus unternehmerischer Strategiediskussionen gerückt  – insbesondere im Kontext von Wachstums- und Innovationsstrategien.

EARLY BRANDS hat die aktuelle Marktrelevanz von Crowdsourcing-Strategien analysiert und einige relevante Praxisbeispiele für Sie zusammengestellt:
Unter Crowdsourcing lassen sich alle Prozesse und Aktivitäten zusammenfassen, die unter Einbindung einer großen Anzahl von Menschen gezielt neue Ideen und Lösungen generieren. So nutzen Unternehmen Online Communities („crowds“) um von ihren Kunden Ideen zur Entwicklung und Weiterentwicklungvon Produkten und Dienstleistungen zu erhalten oder nach Markteinführungen wertvolles Feedback über Optimierungspotenziale zu erhalten.
Die Praxis zeigt: Crowdsourcing hat sowohl bei der Ideengenerierung als auch Validierung von Wachstumsstrategien und Innovationen einen hohen Nutzwert. So lassen sich über Onlineplattformen wie „www.tchibo-ideas.de“ Verbraucher dazu motivieren Ideen zur Weiterentwicklung und Optimierung von Produktsortimenten zu äußern und gleichzeitig Kundeninvolvement und die Weiterempfehlungsbereitschaft steigern.
Eine weitere Möglichkeit der Nutzung von Crowdsourcing liegt darin, Experten gezielt in die Lösung anspruchsvoller Entwicklungsaufgaben miteinzubeziehen. So nutzt der Konsumgüterkonzern Procter und Gamble die Crowdsourcing-Plattform INNOCENTIVE, um für anspruchsvolle Aufgaben in Forschung und Entwicklung relevante Lösungen zu erhalten. Auch bei der Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen gewinnen Crowdsourcing-Instrumente an Relevanz: So zeigt beispielsweise Starbucks mit dem Erfolgsbeispiel „Share.Vote.Discuss.See“ wie sich Verbraucher dazu motivieren lassen nützliche Ideen zur Weiterentwicklung des Starbuckskonzepts zu äußern.
EARLY BRANDS Marktanalysen zeigen zudem: Crowdsourcing ist ein weltweites Phänomen und lässt sich in nahezu allen Branchen zur Ideengenerierung und Strategieunterstützung einsetzen. Neben einer gezielten Einbindung in die unternehmensindividuellen Strategie- und Innovationsprozesse ist es für die Erfolgswirksamkeit von hoher Bedeutung, dass die Kommunikationsschnittstellen zur Crowd nutzerorientiert ausgestaltet sind, relevante Incentivierungsmöglichkeiten geboten werden und die gewonnenen Informationen in einer Art und Weise fokussiert aufbereitet werden, dass sie von den Mitarbeitern in Marketing, Vertrieb oder Forschung effektiv genutzt werden können.