INSIGHT

Online Marketing trends and developments 2012

EARLY BRANDS INSIGHT is available in German language and upon request in English. Please let us know, if you would like to obtain an English version of EARLY BRANDS INSIGHT.

Für viele Markenartikel- und Serviceunternehmen sind Online Marketingaktivitäten bereits ein wichtiger Bestandteil ihrer Vermarktung. Zu Beginn 2012 stellt sich daher die Frage: Welche Online Marketing Trends und Entwicklungen werden in diesem Jahr an Relevanz für die Planung von Vermarktungsaktivitäten gewinnen?

EARLY BRANDS hat hierzu die Top Trends und Entwicklungen im Online Marketing identifiziert:

1. Customised Search Engines: Suchmaschinen wie Yahoo und Google werden 2012 die Individualisierung von Web Search stark vorantreiben. Durch individualisierte Suchergebnisse, die sich am Surfverhalten und an Vorlieben orientieren, ergeben sich besondere Herausforderungen für die Planung und Konzeption von Online Marketingmaßnahmen: Bereits im Vorfeld der Maßnahmenplanung benötigen Unternehmen, viel stärker als je zuvor, Transparenz über die Bedürfnisse und das Userverhalten ihrer Zielgruppen, um auch zukünftig eine effektive Einbindung in die Suchmaschinen sicherstellen zu können.

2. Mobile Marketing mit Location Based Services: Location Based Services schließen zunehmend die Lücke zwischen Onlinekanälen und dem stationären Handel. Sie sind Teil von Applikationen für Smartphones und stellen dem User unter Zuhilfenahme positionsabhängiger Daten Informationen oder Dienste verschiedenster Art ortsspezifisch bereit. Gerade für Markenartikel- und Serviceunternehmen mit Retail Outlets ergeben sich hierdurch innovative Vermarktungsmöglichkeiten zur Ansprache von Smartphone Usern am bzw. in der Nähe des Point of Sale.

3. Social Media Dialogorientierung: Aufgrund der auch in 2012 weiter steigenden Nutzungsintensität von Social Media Kanälen steigt auch die Relevanz von Social Media Kanälen für die Online Vermarktung. Gleichzeitig sind die Anforderungen der User an die Kommunikationsqualität stark gestiegen: User erwarten Dialogangebote, die sich an ihren individuellen Kommunikationsbedürfnissen orientieren. Erfolgsentscheidend ist daher auch die Sicherstellung einer effektiven Realtime Kommunikation.

4. Online Channel Complexity: Die hohe Anzahl verfügbarer Online Kommunikationskanäle und Kontaktpunkte ist bereits heute eine besondere Herausforderung bei der Planung und Konzeption eines effizienten, Streuverluste minimierenden Online Marketing Mix. 2012 wird die Komplexität weiter steigen: Einerseits durch neue Angebote innerhalb der Onlinekanäle (z.B. Google TV, Live Tweeds on TV, Social Network basierte Zahlungssysteme), andererseits durch die stark zunehmende Individualisierung und Dialogorientierung der Onlinemedien.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Komplexität im Online Marketing 2012 weiter stark steigen wird. Gleichzeitig entstehen neue, attraktive Online Vermarktungsmöglichkeiten, die eine konsequente Ausrichtung an den User-Bedürfnissen erfordern. So wird Dialogorientierung und die Verknüpfung von Mobile Devices mit dem Offline Point of Sale über ortsbezogene Dienste und Services 2012 stark an Bedeutung gewinnen.